Endlich richtig Stress abbauen.

Performance Magazin Header

Das wäre doch etwas: Stress richtig abbauen, tief und erholsam Schlafen und nebenbei noch ein paar positive Routinen aufbauen. Traumszenario? Auf gar keinen Fall.

Stress ist ein uralter Mechanismus. Es trieb schon vor Millionen von Jahres unsere Urahnen an, die um Ihr Überleben kämpfen mussten. Ein Stresssignal wurde bei Gefahr an das Emotionszentrum geschickt, um Stresshormone zu produzieren. Darunter befinden sich vor allem Adrenalin und Cortisol, die den Blutdruck und den Puls ansteigen lassen. Damals, als die Gefahr beseitigt war, fing der Körper an zu entspannen. Aus dem Hippocampus wurde weitergegeben, dass die Herausgabe von den Stresshormen gezügelt werden kann. 

Nun kommt das Problem der Gegenwart: Der Körper befindet sich von früh morgens bis abends im Stress. Nach dem Aufwachen geht der erste Blick – und vor dem Schlafen gehen der letzte Blick – auf das Smartphone. Dazwischen befinden wir uns im Alltagsstress, Sorgen uns um verschiedene Dinge, überall sind Reizüberflutungen und jede freie Minute verbringen wir am Smartphone und erhalten weitere Stesssignale. Der Körper hat keinerlei Chance die Stresshormone abzubauen. Genau diese Hormone machen den Mensch krank und lösen Herzprobleme und Depressionen aus. 

Also ist es unsere Aufgabe bewusst Stress zu reduzieren und damit unserem Körper einen Gefallen zu tun. 

Doch wie? Und wann? Routinen!

Starten wir bei dem Wie

Es gibt verschiedene Methoden Stress zu reduzieren. Apple selbst hat bereits Tools eingefügt, um am Smartphone stressreduzierenden Übungen zu machen. Diese nennen sich beispielsweise Nachtmodus oder Atmen.

Doch zurück zu Dingen, die wir zu 100% selbst in die Hand nehmen können:

GEHE ZUM SPORT

Jeder kennt es – nach einem langen Arbeitstag ist es ANTRENGEND zum Sport zu gehen. Und genau das ist auch gut so. Denn dadurch kann der Körper wirkliche Entspannung einleiten und den Cortisol-Ausstoß im Körper herunterfahren. Das passiert nicht automatisch, wenn man von der Arbeit nach Hause kommt und sich auf die Couch legt. Alle die denken, dass die Anwesenheit im Fitnessstudioausreichend ist, müssen jetzt stark sein: Denn die Intensität ist entscheidend! 

Ab in die Natur

Egal ob in den Bergen oder im Wald – man ist in der Natur weniger elektromagnetischen Strahlungen von W-LAN, Handy und Strommasten ausgesetzt. Das Einatmen von frischer, gereinigter Luft ist ein wahrer Stresskiller.
PS: Das Handy kann auch mal einen Tag nicht in der Hosentasche verbringen. 

Achte nicht auf langen, sondern auf qualitativ hochwertigen Schlaf

Viele Leute haben bereits verstanden, dass Schlaf Stressreduzierung ist. Allerdings ist es oftmals nicht die Dauer des Schlafes, sondern die Wertigkeit des Schlafes.

Im Körper passieren viele Prozesse, die wiederum Auswirkungen aufeinander haben, da es nicht mit einer Aktion getan ist. Beispielsweise gibt es verschiedene Schlafrhythmen oder auch dein eigenen Biorhythmus. Diese Rhythmen lassen sich durch gesunde Ernährung, Sport und Routinen am Abend verbessern.

Wir haben uns genau mit dieser Problematik beschäftigt und haben OFF entwickelt: OFF enthält wertvolle natürliche Nährstoffe, die den Körper unterstützen, schnell tiefen und erholsamen Schlaf zu finden.  

Melatonin ist ein Hormon, das vom Körper ausgeschüttet wird, um den Schlaf einzuleiten. Allerdings halten uns oft Gedanken und Probleme wach. An diesem Punkt wirkt OFF und hilft dem Körper die Gedankenkreise zu unterbrechen und stößt somit den Schlafprozess an. Dies hilft in jeder Lebenslage: Egal ob im Studium, im Beruf oder auch bei Jetlag.

Wir empfinden Schlaf als derart wichtig, dass wir hierzu ein komplettes E-Book verfasst haben. Hier kannst du dich anmelden und bekommst es gratis per E-Mail zugesendet.

Wann? “Denn Ich habe keine Zeit um etwas zu ändern” 

Zunächst einmal ist Zeit eine Sache von Priorität. Wenn du dein Stresslevel reduzieren möchtest, erkläre es zu einer deiner Prioritäten.

Auch für Zwischendurch gibt es gute Mittel, um Stress zu reduzieren. Beispielsweise gibt es Apps, die dir dabei helfen können, ein paar Minuten am Tag zu Meditieren.

Arbeite an deinem Zeitmanagement: Wir sind oftmals  beschäftigt, was aber nicht heißt, dass wir auch effektiv und effizient sind. Richte dir klare Arbeitsblöcke ohne ständige Unterbrechungen ein (beispielsweise 60 oder 90 Minuten). Wenn diese Arbeit abgeschlossen ist, genehmige dir 10 bis 15 Minuten Pause, um danach wieder effektiv zu arbeiten. Oftmals ist dies schon ein großer Schritt in Richtung Stressabbau. 

Jetzt liegt es an dir. Erkläre Stressabbau zu einer Priorität, strukturiere deine Zeit und sei lieber Effektiv als einfach nur Busy.
Beste Grüße und bis zum nächsten Beitrag!